Flyer des Vintage Hotels Hoferer

Wir haben einen Flyer erstellt, mit dem Sie sich einen Überblick über unser Hotel verschaffen können. Dieser Flyer ist eine PDF-Datei, sie lässt sich herunterladen und ausdrucken. Bitte klicken Sie dazu auf den Link unter dem Foto.

Flyer
Hotel Hoferer

Wie kommen Sie an die Informationen?

Hier können Sie sich den Flyer herunterladen: Bitte klicken Sie hier

Nähere Informationen zu unserem schönen Renchtal

 

Erläuterungen zum Begriff des Flyer

Ein Flyer (engl. to fly „fliegen“, auch Flugblatt) bezeichnet man ein beschriftetes Papierblatt, das eine Mitteilung transportiert und verbreitet. Flugblätter erscheinen nicht periodisch, oft sogar nur einmalig, zählen aber dennoch zu den Printmedien.

Es gibt sie heute in allen nur erdenklichen Formen und Größen. Professionell gestaltete Flugblätter sind heute mit das meistverwendete Werbemittel. Am häufigsten findet man Flugblätter im Format DIN lang (1/3 DIN A4).

F. werden meist zu aktuellen Anlässen, für Ankündigungen oder zur Werbung herausgegeben. Sie werden kostenlos verteilt oder liegen zur Mitnahme aus. Beispiele sind lokale oder regionale Nachrichten, kleine Preislisten oder Veranstaltungslisten und -hinweise. F. wurden in der Frühphase der Presse oft als Extrablatt einer Zeitung beigelegt.

Das Flugblatt war das erste Massenkommunikationsmittel und ist seit 1488 nachweisbar. Die Autoren blieben zumeist anonym. Heute denkt man allerdings beim Begriff „Flugblatt“ an politische Flugblätter. Allerdings waren die früheren  Flugblättern kommerzielle Einblattdrucke.

Diese kommerziellen Flugblätter waren die „Bild-Zeitung“ des Spätmittelalters: Eine Handelsware, hergestellt zum Geldverdienen und angeboten von Marktschreiern. Auch fahrende Händler auf Jahrmärkten und vor Kirchentüren verteilten die Flugblätter.

Hier darf man wohl die Vermutung wagen, dass Martin Luthers 95 Thesen auch Flugblätter waren. Eines wurde an eine Kirchentür genagelt.

Flugblätter wurden aber auch im traditionellen Buchhandel, im Großhandel und auf Messen vertrieben. Kostenlos waren sie jedoch nicht – im Gegensatz zum heute bekannten Protest-Flugblatt.

Vielmehr schätzt man heute, dass das Einzelblatt mindestens soviel kostete, wie ein gelernter Handwerker in der Stadt in der Stunde verdiente. Einzelne Schätzungen gehen sogar von vier bis fünf Stunden aus. Damit waren Flugblätter für die einfache Landbevölkerung nahezu unerschwinglich.

Quelle: https://www.northern-concepts.de/glossar/Drucksachen/flyer

Im obigen Sinne sehen Sie unseren ausdruckbaren Flyer als Flugblatt und als ein Werbe- und Informationsmittel für das Vintage Hotel Hoferer. Wenn Sie es heruntergeladen haben, können Sie dieses nach Gutdünken verwenden. Am liebsten wäre es uns, Sie würden den Flyer an Ihre Verwandtschaft, Freunde usw. verteilen!